Wegnummer

Nr 14, 483

 

Anfahrt

Von Grünburg kommend in Richtung Leonstein bis zur Abzweigung Haunoldmühle und weiter auf der L1327 bis zum Haus Forstau 24 (GPS +47° 55' 19.98", +14° 15' 5.43"). Dort zweigt bei einer Kapelle links ein Güterweg in den Dorngraben ab, der Parkplatz (GPS +47° 55' 16.10", +14° 15' 40.58") wird nach ca. 750 m erreicht (GPS +47° 55' 56.96", +14° 15' 48.56").

siehe Route in GoogleMaps: Route Parkplatz Dorngraben

 

Anstieg

Dieser Anstieg ist zumindest im Sommer wohl einer der anstrengendsten. Der Weg Nr. 14 führt vom Dorngrabenparkplatz auf der Forststraße bis auf ca. 640 m (GPS +47° 55' 3.64", +14° 15' 25.75"). Ab hier verläuft der Weg meist im Wald immer wieder Forststraßen kreuzend über teilweise steile Anstiege in ca. 1,5 Stunden bis auf das Dürre Eck (1.222 m) (GPS +47° 54' 39.23", +14° 16' 16.13"). Von dort geht es dem Grat und Bergrücken entlang zum Gaisberggipfel (1.267 m) (GPS +47° 54' 35.22", +14° 16' 10.90"). Immer wieder hat man herrliche Blicke ins Sengsengebirge oder in den Dorngraben, aber auch in den oberösterreichischen Zentralraum. Der gut markierte Weg führt am Steinbruch der Firma Bernegger vorbei in einer weiteren Stunde hinunter zum Pfaffenboden (1.032 m) (GPS +47° 54' 42.74", +14° 17' 39.48"). Auf der Forststraße geht es in einer halben Stunde weiter zur Brettmaisalm (1.060 m) (GPS +47° 55' 10.54", +14° 17' 16.93") und in wenigen Minuten zur Grünburger Hütte (1.080 m) (GPS +47° 55' 16.28", +14° 17' 4.65").

Vom Pfaffenboden stehen folgende Varianten zur Auswahl: Aufstieg zum Schoberstein (1.285 m), Aufstieg zum Hochbuchberg (1.273 m), Abstieg in den Dorngraben oder Abstieg über den Schreibachfall und Trattenbach nach Ternberg).

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Datenschutz